Aktuelle Beiträge

SG Ohlsbach/Elgersweier spielt seine Erfahrung aus

Die rot-schwarzen kamen schwer in die Partie beim Tabellenführer und musste schnell eine 5:1 Führung der Gastgeber akzeptieren. Der TuS aus Nonnenweier wurde nach dem Kaltstart von Spielminute zu Spielminute stärker und konnte sich zur Halbzeitpause auf ein Tor herankämpfen. Ab der 40.Spielminute begann man viele kleine Fehler zu machen und so konnte die SG auf fünf Tore wegziehen. Am Ende musst man sich 33:25 geschlagen geben.

Die Jungs haben sich reingekniet und zum Größten Teil umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Wir haben die Mannschaft um Trainer Stefan Räpple vor Aufgaben gestellt und am Schluss haben wir zu viele Fehler gemacht und diese nutzte der Tabellenführer eiskalt aus. Beim Ligaprimus muss man einen perfekten Tag haben, um was Zählbares mitnehmen zu können, zeigte sich Ziegler nicht unzufrieden trotz Niederlage.

Am Fasnachtswochenende sind die Herren I des TuS Nonnenweier spielfrei.

Zum nächsten Heimspiel am Sonntag, den 18.Februar 2024 um 18 Uhr dürfen wir den SV Zunsweier zum 16.Saisonspiel willkommen heißen.

Zu Gast beim Ligaprimus aus Ohlsbach/Elgersweier

Am zweiten Spieltag musste man die höchste Saisonniederlage gegen die SG Ohlsbach/Elgersweier hinnehmen. Kampflos musste man sich mit 30:44 geschlagen geben und musste sich mit diesem Ergebnis noch zufrieden stellen.

Lediglich der TuS Schutterwald II konnte bisher als einzige Mannschaft der SG zwei Minuspunkte zufügen. Wir wissen welche Mamuts – Aufgabe auf uns zu kommt, trotzdem werden wir uns gut vorbereiten und wollen den Ligaprimus ärgern, bevor es in die einwöchige Fasnachtspause geht.

Nach den närrischen Tagen, wird sich die Liga entschieden, ist sich Ziegler sicher. Wer die Kranken kompensieren kann und den meisten Biss, sowie den meisten Willen an den Tag legt, setzt sich oben an der Tabelle ab oder bleibt in der Landesliga vertreten.

Anpfiff der ersten Auswärtspartie in der Rückrunde ist am Samstag um 20:00 Uhr in der Brumatthalle in Ohlsbach.

Positiver Rückrundenauftakt gegen den Aufsteiger aus Hornberg/Lauterbach/Triberg

Einen guten Start erwischten die Jungs des TuS aus Nonnenweier zum Rückrundenauftakt und konnte zwei weitere Punkte im Kampf gegen den Klassenerhalt sichern.

Von Anfang an waren die Hausherren präsent auf der Platte und arbeiteten sich, einen fünf Tore Vorsprung zur Halbzeitpause. Nach der Pause kamen die Gäste besser in Fahrt und konnten immer wieder auf drei Tore verkürzen, jedoch hatten die rot-schwarzen immer eine Lösung parat.

Wir sind gut in die Partie gekommen und ich hatte nie das Gefühl, dass heute was anbrennen konnte, so Ziegler freudig nach dem gelungenen Auftakt gegen die Schwarzwälder. Das Überzahlspiel müssen wir besser nutzen, dann können wir uns in manchen Spielsituationen noch weiter absetzen.

Rückrundenauftakt gegen den Aufsteiger aus dem Schwarzwald

Die SG Hornberg/Lauterbach/Triberg konnte in der Vorrunde einen Punkt mehr holen und steht somit einen Tabellenplatz vor den Gastgebern. Schmerzhafte musste man zum Saisonbeginn eine 30:29 Hinspielniederlage in Kauf nehmen.

Gerade zu Hause haben die Gäste aus dem Schwarzwald gute Leistungen gegen die Spitzenmannschaften abrufen können, jedoch zu einem Punkt gegen einen Ligaprimus hat es nicht gereicht. Man dürfte gewarnt sein, mit Siegen in Schutterwald und bei der HSG Ortenau Süd konnte die Gäste zwei Ausrufezeichen setzen.

Es wird viel Tempo auf uns zukommen und eine robuste Abwehr ist sich Ziegler sicher. Wir haben uns auf die Rückrunde gut vorbereitet und wollen die Fehler, die wir in der Vorrunde begannen haben minimieren und zu Hause im eigenen Wohnzimmer mehr Punkte holen. Den Klassenerhalt frühzeitig sicher machen, sollte das Hauptziel des TuS aus Nonnenweier sein, so Ziegler vor dem 14.Spieltag.

Start der Rückrunde für die Nonnenweierer Burschen ist am heutigen Freitag um 20:30 Uhr in der Burkhard-Michael-Halle Nonnenweier.

Anstehende Veranstaltungen

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag